Aikido-Wege

besser miteinander auskommen

Sonntag, der 27. Mai 2012
von Gabimarie
Keine Kommentare

Wie würde es sich anfühlen, wenn…?

Wir sind es gewohnt, „du sollst“ zu sagen, damit etwas geschieht oder besser wird und wir unsere Ziele erreichen. Wir sagen es zu anderen und zu uns selbst.
Wie im Leben, so auch beim Aikido auf der Matte. Hinter dem Sollen steht die Vorstellung und die Erwartung, dass unser Körper das lernen wird, was unser Verstand ihm vorgibt. Der Verstand als Lehrer, der Körper als Schüler. Weiterlesen →

Montag, der 16. Januar 2012
von Gabimarie
Keine Kommentare

(k) ein Anschluss unter dieser Nummer

Im November 2011 habe ich das Konzept der gewaltfreien oder auch wertschätzenden Kommunikation entdeckt und bin Fan geworden. Angefangen hat es damit, dass ich einen kurzen Film über Empathie im Internet gesehen habe. Dort wird gezeigt, was im engeren Sinn nicht zu Empathie gehört: Zum Beispiel Bekundungen von Sympathie oder wohlmeinende Ratschläge. Da fühlte ich mich ertappt. Weiterlesen →

Freitag, der 15. April 2011
von Gabimarie
Keine Kommentare

Anarchie auf der Matte

Was hat Freiheit, Gleichheit und der Kampf gegen eine bestehende (staatliche) Ordnung im Aikido Dojo zu suchen? Anarchisten hätten darauf wahrscheinlich eine Antwort.

Vor über 10 Jahren löste ich bei den Mitgliedern einer Aikido-Mailing-Liste eine heftige Debatte aus mit dem Vorschlag, Prüfungen in Präsentationen umzuwandeln. Die Mehrheit fand es inakzeptabel, vor allem die eigene Dan-Gradierung zu einer Performance auszugestalten statt „geprüft“ zu werden. Kurz zuvor hatte ich genau dies mit 5 weiteren Mitschülern getan. Weiterlesen →

Donnerstag, der 24. März 2011
von Gabimarie
Keine Kommentare

Krieg beginnt mit der Verteidigung

Ob ich selbst den Konflikt verschärfe, hängt davon ab, wie ich einen Angriff interpretiere. Fühle ich mich provoziert, versuche ich mich zu rechtfertigen und  werde wütend. Bin ich wütend „schlage“ ich manchmal selber zu, auch wenn es nur mit Worten geschieht. Ob ich dabei andere und mich selbst verletze, wird nachrangig. Was ist los?

Weiterlesen →

Donnerstag, der 10. März 2011
von Gabimarie
Keine Kommentare

Was zieh ich bloß an?

Außenstehende sind immer wieder von dem schwarzen Hosenrock beeindruckt, den fortgeschrittene (zumeist Dan-Graduierte) Aikidoka tragen. Er ist elegant geschnitten und fächert sich bei Drehungen und beim Rollen wunderschön auf. Ursprünglich war der (oder das) Hakama Teil traditioneller japanischer Männerkleidung. Beim Aikido wurde er von Anfang an von Frauen und Männern gleichermaßen getragen. Weiterlesen →